Schwarzer Zander mit Tomatenragout

Schwarzer Zander:
■ 25 Stiele Thymian
■ 15 Stiele Oregano
■ 4 Knoblauchzehen
■ 2 El Paprikapulver
■ ½ TL Cayennepfeffer
■ Salz
■ schwarzer Pfeffer
■ 4 El Olivenöl
■ 2 El Zitronensaft
■ 600 g Zanderfilets mit Haut

Thymian- und Oreganoblättchen abzupfen. Zusammen mit Knoblauch, Paprika, Cayennepfeffer, 1 EL Salz und 1 TL Pfeffer im Mörser zu einer feinen Paste zerreiben. Dann soviel Olivenöl und Zitronensaft unterrühren so daß eine streichfähige Paste entsteht.

Zanderfilet auf der Hautseite im Abstand von ca. 2 cm diagonal ca. 1 cm tief einritzen. Gewürzpaste gleichmäßig aufstreichen und gut bis in die Einschnitte reiben.

Den Zander mit der Hautseite nach unten auf den heißen Grill legen. Nach ca. 3-5 Minuten wenden (je nach Dicke der Filets). Die gegrillte Seite sollte dunkelbraun bis leicht schwarz sein. Den Fisch von der direkten Hitze nehmen, vorsichtig umdrehen und bei indirekter Hitze seitlich auf dem Rost noch 4-6 Minuten ziehen lassen.

Tomatenragout
■ 350g Kirschtomaten
■ Olivenöl
■ Salt & Pfeffer
■ eine Prise brauner Zucker
■ Schale und Saft einer Zitrone

Die Kirschtomaten mit einem guten Schuss Olivenöl in einer Schüssel vermischen. In einen Gemüsegrillkorb umfüllen und auf den Grill stellen. Die Tomaten grillen, bis sie leicht zerplatzen. Mit einer Prise Zucker betreuen und karamellisieren lassen. In eine Schüssel umfüllen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft- und schale abschmecken. Bis zum Servieren lauwarm halten